Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website.

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für uns. Grundsätzlich können Sie unsere Website ohne jede Angabe von personenbezogenen Daten nutzen. Sollten Sie darüber hinaus weitere Angebote nutzen wollen, kann die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich sein. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung von Ihnen als der betroffenen Person ein.

Vertrauen Sie uns Ihre personenbezogenen Daten an, ist uns sehr bewusst, dass wir damit eine große Verantwortung übernehmen. Ihr Vertrauen und der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir alles daran, Ihre Daten bestmöglich zu schützen.

Bitte beachten Sie: Wir nutzen auf unserer Website auch Services (Applikationen, PlugIns, Werkzeuge, Tools oder ähnliches) von Drittanbietern. Wenn Sie unsere Website besuchen und unsere Angebote nutzen, werden Ihre Daten unter Umständen auch von diesen Drittanbietern erfasst und verarbeitet.

Nachfolgend informieren wir über Art, Umfang und Zweck der von uns erfassten, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Wir erläutern Möglichkeiten, wie Sie die Erfassung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken oder verhindern können. Weiter erfahren Sie, welche Rechte Sie zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten haben und wie Sie diese Rechte geltend machen können.

Lesen Sie sorgfältig die nachfolgenden Informationen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. So behalten Sie die Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten.

  1. Begriffsbestimmungen

 

Für eine leichtere Lesbarkeit und ein besseres Verständnis der Datenschutzerklärung werden nachfolgend häufig verwandte Begriffe erläutert:

 

  1. Anbieterin: Als Anbieterin wird die SCOOPAS GmbH, Charlottenstr. 75, 40210 Düsseldorf, Germany, bezeichnet. Weitere Informationen zu der Anbieterin finden sich im Impressum.
  2. DSGVO: Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG wird als DSGVO bezeichnet.
  3. Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachfolgend „betroffene Person“ genannt) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  4. Betroffene Person: Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
  5. Nutzer: Nutzer ist eine betroffene Person, die sich unter Angabe von personenbezogenen Daten für ein Benutzerkonto auf der Website der Anbieterin registriert. Welche personenbezogenen Daten bei der Registrierung verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske.
  6. Dritter: Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsdatenverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsdatenverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten
  7. Partner: Partner sind Geschäftspartner der Anbieterin, die das Angebot der Anbieterin oder Teile des Angebotes der Anbieterin auf Websites in Form von Widgets, Plugins oder ähnlichem eingebunden haben und dadurch den Besuchern dieser Website anbieten und zur Nutzung bereitstellen, die für den Betrieb der betroffenen Website ansonsten verantwortlich sind.
  8. Datenverarbeitung: Datenverarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  9. Einschränkung der Datenverarbeitung: Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  10. Verantwortlicher oder für die Datenverarbeitung Verantwortlicher: Verantwortlicher oder für die Datenverarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Datenverarbeitung durch das Recht der Europäischen Union oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  11. Auftragsdatenverarbeiter: Auftragsdatenverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  12. Empfänger: Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  13. Einwilligung: Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Datenverarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
  14. Benutzerkonto: Betroffene Personen können sich auf der Website der Anbieterin als Nutzer unter Angabe von personenbezogenen Daten durch Verwendung der für die Registrierung vorgesehenen Eingabemaske registrieren. Die Anbieterin richtet nach Prüfung der für die Registrierung erforderlichen Angaben ein passwortgeschütztes Benutzerkonto für den Nutzer ein. Der Nutzer kann in dem Benutzerkonto seine personenbezogenen Daten verwaltet und durch das Benutzerkonto weitere unentgeltliche und entgeltpflichtige Angebote der Anbieterin nutzen.
  15. Nutzerprofil: Der Nutzer kann in dem Benutzerkonto ein Nutzerprofil anlegen, mit dem er sich auf der Website der Anbieterin anderen Nutzern oder der Öffentlichkeit vorstellt. Hierzu kann er unter Verwendung entsprechender Eingabemasken bestimmte Angaben machen und entsprechende Daten übermitteln sowie Funktionen zur automatischen Anzeige von Daten auswählen und bearbeiten. Die Anbieterin kann die Veröffentlichung eines Nutzerprofils von der Angabe bestimmter Informationen (nachfolgend auch „Pflichtangaben“ genannt) oder der Überprüfung von erforderlichen Daten abhängig machen. Weiterhin behält sich die Anbieterin vor, Nutzerprofile zu sperren und den entsprechenden Zugriff oder Aufruf zu unterbinden.
  16. Nutzungsdaten: Nutzungsdaten sind personenbezogene Daten des Nutzers über die Nutzung der Angebote der Anbieterin sowie Dritter. Hierzu zählen Informationen über:
  • Technische Daten: IP-Adresse des vom Nutzer bei Besuch der Website verwendeten Endgerätes, Datum und Uhrzeit des Besuchs der Website, die Website, von der der Nutzer auf die Website der Anbieterin gelangt (Referrer), die übertragene Datenmenge, Produkt- und Versionsnummer des vom Nutzer verwendeten Webbrowsers, Domain und weitere Daten des vom Nutzer genutzten Internet Service Providers, URL-Informationen, Cookie-Daten, Art des Endgerätes, mit dem der Nutzer die Website der Anbieterin besucht, Sprache, Art der Netzwerkverbindung und Informationen zur Ermöglichung der Verwaltung digitaler Rechte.
  • Aktivitäten: Datum und Zeit der Nutzung von Angeboten der Anbieterin wie Aufruf einer Seite auf der Website, die Interaktion mit anderen Nutzern, die Nutzung von Funktionen wie Kommentar (Comment), Teilen (Share), Subscribe (Abonnieren), Support (Fan), Newsfeed (Nachricht) und weiteren Funktionen der Anbieterin sowie die Nutzung von Angeboten Dritter und die Anzeige von Werbung.
  • Nutzergenerierte Inhalte: siehe hierzu unter I. Begriffsbestimmungen „Nutzergenerierte Inhalte“.
  1. Nutzergenerierte Inhalte: Nutzer können nach Maßgabe der Allgemeinen Nutzungsbedingungen Inhalte erstellen, hochladen und/oder auf andere Weise Inhalte zu dem Angebot der Anbieterin beitragen (darunter beispielsweise Texte, Bilder, Videos, Mitteilungen, Informationen, Titel, Beschreibungen, Kommentare, Bewertungen, Rezensionen und/oder andere Inhalte).
  2. Angebot: Der Begriff des Angebotes bestimmt sich nach Maßgabe der Allgemeinen Nutzungsbedingungen.
  3. Pseudonymisierung: Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

 

  1. Geltungsbereich

 

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle aktuellen und künftigen Angebote der Anbieterin. Sofern das Angebot der Anbieterin durch Zugriff über eine von einem Partner betriebener Website erfolgt, gilt diese Datenschutzerklärung in Bezug auf das Angebot der Anbieterin nur, wenn auf ihre Geltung hingewiesen wurde; in jedem Fall gilt diese Datenschutzerklärung bei von Partnern betriebenen Websites ausschließlich für das von der Anbieterin bereitgestellte Angebot und in keinem Fall für die vom Partner ansonsten erfassten und verarbeiteten personenbezogenen Daten von betroffenen Personen bei übriger Nutzung der jeweiligen Website des Partners.

 

Sollte die Anbieterin in der Zukunft das Angebot ändern oder erweitern, gilt diese Datenschutzerklärung im gleichen Maße. Sollte es durch das veränderte oder erweiterte Angebot zu einer Veränderung bei der Datenverarbeitung kommen oder erforderlich machen, behält sich die Anbieterin das Recht vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen. Selbstverständlich werden die Nutzer in diesem Fall rechtzeitig und ausführlich über die Veränderungen im Umgang mit den Daten informiert.

 

  1. Allgemeine Hinweise

 

  1. Datenschutz im Internet

 

Das Angebot der Anbieterin wird digital bereitgestellt und online genutzt. Dadurch kommt es möglicherweise zur Übertragung von personenbezogenen Daten über das Internet.

 

Die Datenübertragung im Internet weist erhebliche Sicherheitslücken auf.

 

Zum Schutz der personenbezogenen Daten nutzt die Anbieterin bei der Datenübertragung eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennt man daran, dass in der Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” gewechselt wird und ein Schloss-Symbol in der Browserzeile erscheint. Bei aktivierter Verschlüsselung erfolgt die Datenübertragung in verschlüsselter Form, so dass Dritte die übermittelten Daten nicht ohne erheblichen Aufwand nutzen können.

 

  1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

 

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist nach Art. 4 Abs. 7 DSGVO die

SCOOPAS GmbH

Charlottenstr. 75

42010 Düsseldorf

Germany

 

Telefon: +49 (0) 211 17 862 49

E-Mail: datenschutz@scoopas.com

 

  1. Datenschutzbeauftragter

 

Fragen zur Datenverarbeitung oder Anmerkungen im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung können betroffene Personen an den Datenschutzbeauftragten richten. Die Anschrift des Datenschutzbeauftragten lautet:

SCOOPAS GmbH

– Datenschutz –

Charlottenstr. 75

42010 Düsseldorf

Germany

 

E-Mail: datenschutzbeauftragter@scoopas.com

 

III.   Angaben zur Erfassung der Daten

 

Die Erfassung von (auch personenbezogenen) Daten erfolgt automatisch bei Nutzung des Angebots der Anbieterin, durch Übermittlung von Daten durch den Nutzer oder Dritten. Die Erfassung erfolgt teilweise ohne Einwilligung, ohne ausdrückliche Einwilligung durch tatsächliche Nutzung oder durch ausdrückliche Einwilligung in digitaler Form oder durch schriftliche Erklärung.

 

Der Zweck der Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten sowie die jeweiligen Rechtsgrundlagen werden weiter unten dargestellt.

 

  1. Automatisch erfasste Daten (Server-Log-Files)

 

Bei Aufruf der Website und der Nutzung von Services werden vom Webserver der Anbieterin Daten automatisch erfasst. Dies erfolgt unabhängig von einer vorherigen Einwilligung, Registrierung oder Anmeldung.

 

Bei diesen automatisch vom Webserver erfassten Daten (Server-Log-Files) handelt es sich vor allem um:

  • die IP-Adresse des vom Nutzer bei Besuch unserer Website verwendeten Endgeräts;
  • das Datum und die Uhrzeit des Besuchs unserer Website;
  • die Website, von der der Nutzer auf unsere Website gelangt (Referrer);
  • die übertragene Datenmenge;
  • die Produkt- und Versionsnummer des vom Nutzer verwendeten Webbrowsers;
  • das vom Nutzer verwendete Betriebssystem;
  • die Domain und weitere Daten des vom Nutzer genutzten Internet-Providers.

 

Die Erfassung der Daten erfolgt dabei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

  1. Erfassung von Daten durch Cookies und ähnlichen Technologien

 

Bei Nutzung des Angebots der Anbieterin werden Daten automatisch durch Cookies und ähnliche Technologien erfasst.

 

Cookies sind kleine Text-Dateien, die auf dem Rechner der betroffenen gespeichert werden. Diese werden bei Aufruf einer Website durch das Gerät der betroffenen Person, über das die Website aufgerufen oder eine Anwendung genutzt wird, heruntergeladen und gespeichert. Dadurch lässt sich das Gerät der betroffenen Person eindeutig identifizieren und wiedererkennen. Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

 

  • Session-Cookies (auch sitzungsbasierte Cookies genannt) laufen am Ende einer Browsersitzung ab und ermöglichen der Anbieterin, die Aktivitäten während einer Browsersitzung zu verfolgen.
  • Permanente Cookies bleiben zwischen den Browsersitzungen auf dem Gerät des Nutzers gespeichert und ermöglichen, Einstellungen oder Aktionen auf mehreren Websites zu verfolgen.
  • Erstanbieter-Cookies werden von der Website hinterlegt, die der Nutzer besuch.
  • Drittanbieter-Cookies werden von einer anderen als der Website hinterlegt, die der Nutzer besucht.

 

Cookies können mithilfe von Tools deaktiviert oder entfernt werden, die in den meisten kommerziellen Browsern zur Verfügung stehen. Die Einstellungen müssen für jeden Browser separat festgelegt werden. Zu diesem Zweck bieten die verschiedenen Browser unterschiedliche Funktionen und Optionen.

 

Im Zusammenhang mit Cookies werden auch Web-Beacons verwendet. Web-Beacons sind kleine Grafikdateien, die in Websites und Anwendungen der Anbieterin eingebunden sind, um das Nutzungsverhalten zu erfassen.

 

Durch ähnliche Instrumente wie Flash-Cookies, HTML-5-Cookies oder andere Softwareanwendungsmethoden können Daten als gemeinsame Objekte oder durch lokale Speicherfunktionen im Browser oder auf dem Gerät der betroffenen Person gespeichert werden. Diese Technologien können über alle Browser der betroffenen Person hinweg arbeiten und werden in manchen Fällen nicht vollständig vom Browser verwaltet, sondern müssen unter Umständen direkt über installierte Anwendungen oder das Gerät, mit dem auf die Website zugegriffen oder Anwendungen genutzt werden, verwaltet werden.

 

Die Verwendung von Cookies, Web-Beacons und ähnlichen Technologien durch die Anbieterin erfolgt aus unterschiedlichen Gründen:

 

  • technisch fehlerfrei Inhalte auf der Website anzuzeigen sowie Services bereitzustellen und zur besseren Nutzerbedienung zu optimieren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO),
  • Services zu erbringen und abzuwickeln (Art. 6 Abs. 1 lit. b, f DSGVO),
  • die Nutzung der Website und Services der Anbieterin zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten (Analytics) (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO),
  • den Nutzern der Website und Services der Anbieterin auch auf Websites in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting) (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

 

Weiterhin werden Cookies, Web-Beacons und ähnliche Technologien von Drittanbietern benutzt, um Inhalte und Services von Drittanbietern zu ermöglichen.

 

Wenn die betroffene Person als Nutzer auf der Website der Anbieterin angemeldet ist, werden die erfassten Daten dem Nutzer zugeordnet.

 

  1. Vom Nutzer oder betroffenen Personen übermittelte Daten

 

Die Anbieterin erfasst weiterhin Daten, die ihr durch den Nutzer oder einer anderen betroffenen Person im Einzelfall durch Nutzung eines Services oder in anderen Fällen übermittelt werden. Dabei handelt es sich beispielsweise um Daten bei Nutzung der folgenden Funktionen:

 

  • Anmeldung zum Newsletter
  • Registrierung eines Benutzerkontos
  • Erstellung einer Profil-Page
  • Anfragen über Kontaktformular, Live-Chat oder E-Mail, Telefon, Telefax sowie
  • Comments, Reviews & Ratings
  • Subscribe & Support
  • Beiträgen in Foren
  • Zusendung von Bewerbungen über Bewerbungsformular, durch E-Mail oder Brief

 

Die Erfassung der Daten erfolgt dabei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO.

 

  1. Weitere Quellen

 

Wir verarbeiten auch Daten aus anderen Quellen. Im Einzelnen können dies sein:

 

  • Daten aus Sozialen Netzwerken: Sofern der Nutzer in seinem Benutzerkonto die Funktion zur Integration von seinen Nutzerkonten in Sozialen Netzwerken einrichtet, verarbeitet die Anbieterin diese Daten aus dem jeweiligen Sozialen Netzwerk (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
  • Daten von Auskunfteien: Bei Nutzung von entgeltpflichtigen Services kann die Anbieterin nach ausdrücklicher vorheriger Einwilligung Daten zur Bonität bei Dritten einholen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
  • Daten von Postdienstleistern: Zur Verifizierung, Korrektur oder Vervollständigung von Adressdaten bei Rechnungsstellung oder Lieferung, werden Daten von Postdienstleistern verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO).

 

  1. Kategorien der erfassten Daten

 

Bezeichnung der Kategorie der Daten Beschreibung der Kategorie
Benutzerkonto Vom Nutzer übermittelte Daten zur Registrierung eines Benutzerkontos für die Nutzung von Services der Anbieterin.

 

Die Daten werden zur Einrichtung des Benutzerkontos benötigt. Die Einrichtung des Benutzerkontos kann von einer Verifizierung der Daten abhängig sein.

 

Daten aus dem Benutzerkonto werden für Berechnung und Abführung von gesetzlichen Steuern benötigt.

 

Der Umfang der Daten zum Benutzerkonto bestimmt sich nach der gewünschten Nutzung bestimmter Services der Anbieterin ab.

 

Nutzerprofil Vom Nutzer übermittelte Daten zur Erstellung eines Nutzerprofils als Fan und/oder Artist.

 

Die Daten zur Veröffentlich im Nutzerprofil werden durch den Nutzer übermittelt und/oder durch die Anbieterin automatisch durch Auswertung von Aktivitäten des Nutzes auf der Website und Interaktionen mit Services der Anbieterin bereitgestellt.

 

Nutzungsdaten Daten des Nutzers über die Art und Weise der Nutzung der Website und Services der Anbieterin. Dazu können gehören:

§  Information über die bereitgestellten und genutzten Services

§  Informationen über Interaktionen mit bereitgestellten Inhalten und Services der Anbieterin – einschließlich Datum und Zeit – sowie Interaktionen mit anderen Nutzern

§  Technische Daten (siehe unter III. 1. Server-Log-Files)

§  Informationen über Nutzergenerierte Inhalte

 

Nutzergenerierte Inhalte Informationen über die vom Nutzer erstellten Inhalte (siehe hierzu Allgemeine Nutzungsbedingungen).

 

Rechnungs- und Zahlungsdaten Bei Nutzung entgeltpflichtiger Angebote werden Daten zu Person, zum Angebot, zu Adresse und zur Zahlungsweise erhoben und gegebenenfalls durch Dritte bezogen.

 

Teilnahme an Umfragen und Werbeaktionen Vom Nutzer bereitgestellte Daten zur Teilnahme an Umfragen und Werbeaktionen. Die genauen Daten, die durch die Teilnahme an Umfragen und Werbeaktionen erfasst werden, variieren in Abhängigkeit von der Umfrage und Werbeaktion im Einzelfall.

 

Werbedaten Daten zur Anzeige von Werbung bei Nutzung der Website und/oder Services der Anbieterin, per E-Mail oder direkt durch Dritte.

 

 

 

 

 

  1. Angaben zur Verwendung der Daten

 

Die Verwendung der erfassten Daten lässt sich wie folgt unterteilen:

 

  1. Bereitstellung und Erbringung an Angeboten

 

Die Bereitstellung und Erbringung von Angeboten durch die Anbieterin erfolgt ausschließlich unter Verwendung von technischen Geräten über das Internet. Um diese Angebote überhaupt bereitstellen zu können, ist in Teilen die Verarbeitung von Daten aus technischen Gründen zwingend erforderlich.

 

Die Erbringung von Angeboten erfordert die Verwendung von Daten.

 

Die Verwendung der Daten erfolgt dabei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO.

 

  1. Erfüllung gesetzlicher oder behördlicher Pflichten

 

Die  erfassten Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen oder behördlichen Pflichten wie insbesondere Pflichten zur Dokumentation und Aufbewahrung verwendet.

 

Die Verwendung der Daten erfolgt dabei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c, e DSGVO.

 

  1. Sonstige berechtigte Interessen

 

Die erfassten Daten können auch für sonstige berechtigen Interessen wie beispielsweise der Umsatzerzielung durch Werbemaßnahmen, Verbesserungen von Inhalten und Services und dergleichen verwendet werden.

 

Die Verwendung der Daten erfolgt dabei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

 

  1. Angaben zum Zweck der Datenverarbeitung

 

Die Verarbeitung der erfassten Daten erfolgt zu ganz unterschiedlichen Zwecken. Nachfolgend werden ausführlich Angaben zum Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung sowie die jeweilige Rechtsgrundlage gemacht:

 

  1. Benutzerkonto

 

Die Nutzung von Angeboten der Anbieterin durch eine betroffene Person setzt in vielen Fällen ein Benutzerkonto und damit die Registrierung als Nutzer voraus. Die Registrierung als Nutzer erfordert in jedem Fall die Angabe einer E-Mail-Adresse sowie eines vom Nutzer zu wählenden Passwords. Die E-Mail-Adresse und das vom Nutzer festgelegte Password dienen zur Identifikation des Nutzers bei der künftigen Anmeldung des Nutzers in seinem Benutzerkonto. Über das Benutzerkonto kann der Nutzer seine Daten verwalten und weitere Angebote der Anbieterin nutzen.

 

Die Kategorien der Daten zur Verwendung für den Zweck der Datenverarbeitung:

  • Benutzerkonto
  • Nutzerprofil
  • Nutzungsdaten
  • Nutzergenerierte Inhalte
  • Rechnungs- und Zahlungsdaten

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)
  • 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Nutzerprofile (Fan / Artist)

 

Das Angebot zur Erstellung und Veröffentlichung eines Nutzerprofils durch den Nutzer ist freiwillig und nicht verpflichtend.

 

Die Kategorien der Daten zur Verwendung für den Zweck der Datenverarbeitung:

  • Benutzerkonto
  • Nutzerprofil
  • Nutzungsdaten
  • Nutzergenerierte Inhalte

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)
  • 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Exklusives Angebot für Nutzer – Kommentar (Comment), Abonnieren (Subscribe), Unterstützen/Fan werden (Support), Beitrag (Newsfeed), Mitteilung (Forum), Nachricht (Message)

 

Einzelne Teile des Angebotes der Anbieterin können nur durch betroffene Personen genutzt werden, die sich als Nutzer für ein Benutzerkonto registriert und zum Zeitpunkt der Nutzung des Angebotes als Nutzer durch Anmeldung zum Benutzerkonto angemeldet haben. Das Angebot wird durch die Anbieterin erbracht und abgewickelt. Für die Leistungserbringung ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich. Der Umfang der erforderlichen Daten ergibt sich dabei aus der Art des Angebotes, welches durch den Nutzer genutzt wird, sowie der Weise der Leistungserbringung.

 

Die Nutzung dieser exklusiven Angebote ist zugleich ein nutzergenerierte Inhalt. Im Rahmen der Allgemeinen Nutzungsbedingungen werden insofern personenbezogene Daten des Nutzers veröffentlicht und damit einer Vielzahl von Personen (der Öffentlichkeit) zugänglich gemacht.

 

Bei der Nutzung entgeltpflichtiger Angebote können personenbezogene Daten des Nutzers zur Zahlungsabwicklung an Dritte weitergegeben werden.

 

Die Kategorien der Daten zur Verwendung für den Zweck der Datenverarbeitung:

  • Benutzerkonto
  • Nutzerprofil
  • Nutzungsdaten
  • Rechnungs- und Zahlungsdaten

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)
  • 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Anfrage unter Verwendung eines Kontaktformulars

 

Bei Anfragen von betroffenen Personen über das Kontaktformular auf der Website der Anbieterin werden die Angaben aus dem Kontaktformular einschließlich etwaiger Kontaktdaten sowie die zugehörigen Daten aus dem Server-Log-File zur Bearbeitung der Anfrage erfasst, gespeichert und verarbeitet.

 

Sofern die betroffene Person als Nutzer angemeldet ist, werden die erfassten Daten als Nutzungsdaten verarbeitet und mit dem Benutzerkonto verknüpft.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

 

  1. Anfragen über E-Mail, Telefon oder Telefax

 

Bei Anfragen über E-Mail, Telefon oder Telefax werden alle Daten aus der Anfrage zur weiteren Bearbeitung erfasst, gespeichert und verarbeitet.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

 

  1. Betrugsprävention und Missbrauchsschutz

 

Zur Betrugsprävention und zum Schutz vor Missbrauch können durch Daten aus anderen Quellen die von Nutzern übermittelten Daten geprüft werden und bei der ungewöhnlichen Art und Weise der Nutzung von Angeboten sowie bei entgeltpflichtigen Angeboten die Nutzung eingeschränkt oder abgelehnt werden.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Analyse und Optimierung

 

Die Anbieterin hat das Interesse an einer Optimierung ihres Angebotes zur Steigerung der Nutzerzufriedenheit und besseren Vermarktung durch gezieltere Werbung. Aus diesem Grund erhebt sie Daten über die Nutzung ihres Angebotes. Im Einzelnen setzt sie folgende Werkzeuge zur Analyse ein:

 

  1. a) Matamo

 

Die Anbieterin nutzt zur Analyse in ihrem Angebot den Open Source Dienst. Dazu werden durch Matomo Cookies erzeugt und auf dem Endgerät der betroffenen Person gespeichert. Die Matomo-Cookies verbleiben auf dem Endgerät bis zur Löschung durch die betroffene Person.

 

Die durch den Matomo-Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung des Angebotes der Anbieterin werden auf den Webservern der Anbieterin gespeichert und verarbeitet. Die IP-Adresse der betroffenen Person wird vor der Speicherung anonymisiert. Eine Verknüpfung mit einem Benutzerkonto erfolgt nicht.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Betroffene Personen können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in ihrem Webbrowser verhindern; HINWEIS: In diesem Fall können gegebenenfalls nicht alle Angebote der Anbieterin vollumfänglich genutzt werden.

 

Option zur Einschränkung der Datenverarbeitung:

 

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden

 

[HIER Matomo iframe-Snippet einfügen: https://matomo.org/docs/privacy/ ]

 

  1. b) Google Analytics

 

Die Anbieterin nutzt weiterhin den Webanalyseservice Google Analytics des Unternehmens Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend „Google“ genannt). Die Nutzung umfasst die Betriebsart „Universal Analytics“ (hier finden Sie die Nutzungsbedingungen von Google Analytics: https://www.google.com/analytics/terms/de.html). Hierdurch ist es möglich, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten einer betroffenen Person geräteübergreifend zu analysieren.

 

Google Analytics verwendet einen Cookie zur Erhebung personenbezogener Daten. Die durch den Cookie von Google erfassten Informationen über die Benutzung unserer Website werden dabei an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

 

Zum Schutz der personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden die Nutzerdaten pseudonymisiert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird die IP-Adresse des Nutzers von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

 

Im Auftrag der Anbieterin wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die betroffenen Personen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber der Anbieterin zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser der betroffenen Person übermittelte, pseudonymisierte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Betroffene Personen können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in ihrem Webbrowser verhindern; HINWEIS: In diesem Fall können gegebenenfalls nicht alle Angebote der Anbieterin vollumfänglich genutzt werden.

 

Option zur Einschränkung der Datenverarbeitung:

 

Wenn Sie mit der Erfassung und Nutzung der Daten und Übermittlung und Verarbeitung durch Google nicht einverstanden sind, können Sie die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

 

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

Die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch der Website können Sie durch sogenannte Opt-Out-Cookies verhindern. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen Endgeräten durchführen. Unter dem folgenden Link kann der Opt-Out-Cookie gesetzt und Google Analytics deaktiviert werden:

 

Google Analytics deaktivieren

 

  1. Werbung

 

Zur Umsatzerzielung nutzt die Anbieterin personenbezogene Daten auch zu Zwecken der Werbung. Im Einzelnen erfolgt dies durch:

 

  1. a) Direktwerbung per E-Mail

 

Die Anbieterin nutzt die E-Mail Adresse des Nutzers oder der betroffenen Person, wenn diese ihr die E-Mail-Adresse in anderem Zusammenhang mitgeteilt hat, zur Direktwerbung von ähnlichen Angeboten, die den Empfänger interessieren könnten.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Betroffene Personen können durch formlose Mitteilung an die Anbieterin der Zusendung von Direktwerbung jederzeit widersprechen.

 

  1. b) Newsletter

 

Auf der Website der Anbieterin können sich betroffene Personen für einen Newsletter anmelden. Die Anbieterin nutzt zur Erstellung und dem Versand des Newsletters den Newsletter-Dienst MailChimp des Unternehmens The Rocket Science Group LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA (nachfolgend „MailChimp“ genannt). Die Datenschutzerklärung von MailChimp finden Sie hier: https://mailchimp.com/legal/privacy/#1._The_Basics. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt ausschließlich durch Einwilligung und nach Bestätigung der E-Mail-Adresse. Sofern die betroffene Person der Anbieterin ihren Namen mitteilt, verwendet sie diese zur personalisierten Ansprache beim Versand des Newsletters.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

 

Betroffene Personen können sich jederzeit vom Erhalt des Newsletters abmelden.

 

  1. c) Umfragen und Werbung

 

Die Anbieterin bietet von Zeit zu Zeit die Möglichkeit zur Teilnahme an Umfragen und Gewinnspielen an. Zur Durchführung der Umfrage und/oder des Gewinnspiels werden die entsprechend notwendigen Daten. Die Teilnahme ist freiwillig und daher erfolgt die Datenverarbeitung ausschließlich nach Einwilligung.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

 

  1. d) Werbeerfolgskontrolle

 

Die Anbieterin wertet die Ergebnisse von Marketing- und Werbemaßnahmen aus, um die Relevanz und Effizienz von Kampagnen zu messen und zu optimieren.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Nutzungsbasierte Werbung (Remarketing/Retargeting)

 

Die Anbieterin verarbeitet das Nutzungsverhalten der betroffenen Personen, Werbung anzuzeigen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Interesse der jeweiligen betroffenen Person liegt. Dazu setzt die Anbieterin Webservices von Dritten ein.

 

Das funktioniert so: Wenn eine betroffene Person das Angebot der Anbieterin nutzt, kann der Dritte als Betreiber eines Werbenetzwerkes bestimmte Wiedererkennungsmerkmal für den Webbrowser oder es Endgeräts der betroffenen Person abrufen, die IP-Adresse der betroffenen Person auswerten oder ein Wiedererkennungsmerkmal in Form einer kleinen Textdatei auf dem Endgerät der betroffenen Person speichern und auslesen (Third-Party-Cookie). Es ist zudem möglich, dass der Werbenetzwerkbetreiber die Nutzung des Angebots der Anbieterin mit dem Besuch von Websites anderer Anbieterin durch die betroffene Person verknüpft und dadurch der betroffenen Person Werbung der Anbieterin auf anderen Websites im Internet anzeigt.

 

Die oben beschriebenen Wiedererkennungsmerkmale sind als Pseudonym ausgestaltet und können von dem Werbenetzwerkbetreiber genutzt werden, um das Endgerät der betroffenen Person auf anderen Internetseiten wiederzuerkennen. Wenn die betroffene Person z.B. eine Seite besuchen, die am Werbenetzwerk des Betreibers teilnimmt (also Werbung im Auftrag des Werbenetzwerkbetreibers einblendet), kann der Werbenetzwerkbetreiber das Endgerät und den Browser der betroffenen Person anhand der oben genannten Merkmale wiedererkennen.

 

Die Anbieterin kann zudem die einzelnen Seiten ihrer Website mit sogenannten Remarketing-Tags versehen. Das bedeutet, dass in den einzelnen Seiten Schlagwörter aufgenommen werden, die Aussagen über den Inhalt der angezeigten Seiten enthalten (etwa Produkt- oder Dienstleistungskategorien). Die Schlagwörter weisen dabei weder personenbezogenen noch andere sensible Daten auf. Der Werbenetzwerkbetreiber erhält und speichert diese Schlagwörter zu den oben genannten Wiedererkennungsmerkmalen. Wenn die betroffene Person mithin eine Seite im Angebot der Anbieterin nutzt, die verschlagwortet ist, werden diese Informationen vom Werbenetzwerkbetreiber verarbeitet.

 

Die Anbieterin kann bei dem Werbenetzbetreiber die Schaltung von Werbung beauftragen, die sich nach den von der betroffenen genutzten Angeboten der Anbieterin richten.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Auf der Webseite www.youronlinechoices.com/de/ erhalten betroffene Personen weitere Informationen über nutzungsbasierte Online-Werbung und die einzelnen Anbieter. Dort haben betroffene Personen auch die Möglichkeit, der nutzungsbasierten Online-Werbung durch einzelne oder durch alle Anbieter zu widersprechen.

 

Im Einzelnen nutzt die Anbieterin folgende Services:

 

  1. a) Google

 

Die Anbieterin arbeitet mit dem Werbenetzwerk von Google (siehe oben) zusammen. Nähere Informationen über die Nutzung, Verwaltung und Anzeigeneinstellung finden sich unter: https://policies.google.com/technologies/ads. Google hat sich dem EU-Privacy-Shield unterworfen (Zertifikat abrufbar unter:  https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI).

 

Betroffene Personen können der Erfassung und Auswertung ihrer Daten durch Google verhindern, indem betroffene Personen unter dem folgenden Link die Option „Deaktivieren“ wählen: https://adssettings.google.com/ .

 

  1. b) Facebook (Custom Audience)

 

Die Anbieterin nutzt die Remarketing-Funktion „Custom Audience“ des Unternehmens Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland (nachfolgend „Facebook“ genannt).

 

Dadurch kann die Anbieterin betroffene Personen, die ihr Angebot genutzt haben, zielgerichtet mit Werbung ansprechen, wenn diese das Soziale Netzwerk Facebook besuchen. Zu diesem Zweck verwendet die Anbieterin das Remarketing-Tag (Facebook Pixel) von Facebook in ihrem Angebot. Über den Facebook-Pixel wird beim Besuch der Webseite der Ambieterin eine Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, welche der Seiten auf der Website der Anbieterin durch die betroffene Person besucht wurde. Facebook ordnet diese Information dem Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu.

 

Wenn Facebook die gesammelten Informationen nicht dem Benutzerkonto der betroffenen Person auf Facebook zuordnen soll, kann diese Funktion unter dem folgenden Link deaktivieren (dies setzt eine Anmeldung bei Facebook voraus):

 

https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen

 

  1. Bedarfsgerechte Erweiterung des Angebotes

 

  1. a) Google Web Fonts

 

Die Anbieterin nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

 

  1. b) Google Maps

 

Die Anbieterin nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps von Google. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, die IP-Adresse der betroffenen Person zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Anbieterin hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. c) YouTube mit erweitertem Datenschutz

 

Die Anbieterin nutzt zur Wiedergabe von Videos den Webservice YouTube mit erweitertem Datenschutz der Firma Google (siehe oben). Dieser Modus bewirkt laut Google, dass keine Informationen über die Nutzung des Angebots von Google gespeichert werden, solange keine Videos angeschaut werden. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner durch eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk kann aber nicht ausgeschlossen werden.

 

Sobald betroffene Personen sich Videos auf der Website der Anbieterin anschauen, wird eine Verbindung zu Servern von Google hergestellt und diesen mitgeteilt, welche Seiten der Anbieterin besucht wurden und welche Videos geschaut werden.

 

Wenn betroffene Personen dabei mit ihrem Google Account angemeldet sind, kann Google diese Daten dem persönlichen Profil der betroffenen Person in dessen Google Account zuweisen. Das kann durch eine Abmeldung vom Google Account verhindert werden.

 

Nach Starten eines Videos kann Google verschiedene Cookies auf dem Endgerät der betroffenen Person speichern, um Videostatistiken zu erstellen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuche vorzubeugen. Die Cookies bleiben bis zur Löschung durch die betroffene Person auf dem Endgerät.

 

Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die die Anbieterin keinen Einfluss hat.

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

  1. Soziale Medien

 

Die Anbieterin nutzt in ihrem Angebot verschiedene Plugins von Sozialen Netzwerken und stellt insofern Verbindungen zu diesen her.

 

Im Einzelnen handelt es sich um folgende:

 

  1. a) Facebook

 

Auf der Website der Anbieterin sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way,Menlo Park, California 94025, USA, (nachfolgend „Facebook“ genannt) integriert. Die Facebook Plugins erkennen betroffene Personen an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf der Website der Anbieterin. Eine Übersicht über die Facebook Plugins findet sich hier:

 

https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE.

 

Wenn eine betroffene Person das Angebot der Anbieterin nutzt, wird über das Plugin von Facebook eine direkte Verbindung zwischen dem Webbrowser der betroffenen Person und den Servern von Facebook hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, mit welcher IP-Adresse sich betroffene Personen die Seiten der Anbieterin anschauen. Wenn die betroffene Person den „Like-Button“ von Facebook anklickt während sie zeitgleich mit ihrem Benutzerkonto bei Facebook angemeldet ist, können diese die Inhalte der Anbieterin mit dem jeweiligen Benutzerkonto verknüpfen. Dadurch kann Facebook diese Daten dem jeweiligen Benutzerkonto zuweisen und erhält dadurch Informationen über die Art und Weise der Nutzung des Angebots der Anbieterin. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Facebook unter:

 

https://de-de.facebook.com/privacy/explanation .

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Dies lässt sich verhindern, indem das Angebot der Anbieterin genutzt wird, ohne dass die betroffene Person zugleich beim Benutzerkonto von Facebook angemeldet ist.

 

  1. b) Instagram

 

Auf der Website der Anbieterin sind Plugins des sozialen Netzwerks Instagram, Anbieter Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA (nachfolgend „Instagram“ genannt) integriert.

 

Wenn eine betroffene Person das Angebot der Anbieterin nutzt, wird über das Plugin von Instagram eine direkte Verbindung zwischen dem Webbrowser der betroffenen Person und den Servern von Instagram hergestellt. Instagram erhält dadurch die Information, mit welcher IP-Adresse sich betroffene Personen die Seiten der Anbieterin anschauen. Wenn die betroffene Person den „Teilen“-Button von Instagram anklickt während sie zeitgleich mit ihrem Benutzerkonto bei Instagram angemeldet ist, können diese die Inhalte der Anbieterin mit dem jeweiligen Benutzerkonto verknüpfen. Dadurch kann Instagram diese Daten dem jeweiligen Benutzerkonto zuweisen und erhält dadurch Informationen über die Art und Weise der Nutzung des Angebots der Anbieterin. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Instagram unter:

 

https://instagram.com/about/legal/privacy/

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Dies lässt sich verhindern, indem das Angebot der Anbieterin genutzt wird, ohne dass die betroffene Person zugleich beim Benutzerkonto von Instagram angemeldet ist.

 

  1. c) Twitter

 

Die Anbieterin nutzt Funktionen des Dienstes Twitter in ihrem Angebot. Diese Funktionen werden bereitgestellt durch Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA (nachfolgend „Twitter“ genannt). Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von der betroffenen Person besuchten Seiten mit ihrem Benutzerkonto bei Twitter verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übermittelt. Die Anbieterin hat keine Kenntnis, wie Twitter diese übermittelten Daten verarbeitet. Weitere Informationen finden sich unter:

 

https://twitter.com/de/privacy

 

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

  • 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse)

 

Betroffene Personen können in den Datenschutzeinstellungen bei Twitter die Datenverarbeitung ändern: https://twitter.com/account/settings.

 

  1. Angaben zu Schutz und Zugang zu erfassten Daten

 

Innerhalb des Unternehmens der Anbieterin erhalten nur Personen Zugang zu personenbezogenen Daten, die diese zur Erledigung der Ihnen übertragenen Aufgaben benötigen. Um unsere Aufgaben zu erfüllen, können wir durch Dritte unterstützt werden, die dadurch Zugang zu Ihren Daten erhalten.

Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

 

  • Hosting-Dienstleister für den Betrieb von Servern der Anbieterin
  • Entwicklungsdienstleister für Programmierung, Entwicklung, Wartung und Support von Software-Anwendungen
  • Postdienstleister für die Verifizierung, Korrektur oder Vervollständigung von Adressdaten
  • Auskunfteien für die Durchführung von Bonitätsprüfungen
  • Zahlungsdienstleister und Banken für die Abwicklung von Zahlungen
  • Inkassounternehmen und Rechtsanwaltskanzleien für die Geltendmachung von Forderungen
  • E-Mail-Versand-Dienstleister für den Versand von E-Mails im Zusammenhang mit einer Bestellung
  • SMS-Versand-Dienstleister für den Versand von Lieferankündigungen per SMS
  • Dienstleister für die Erbringung von Logistikdienstleistungen
  • Paketversanddienstleister für die Auslieferung von Bestellungen
  • Call-Center-Dienstleister für den Kundenservice
  • E-Mail-Marketing-Dienstleister für den Versand von Newslettern
  • Druckdienstleister für den Druck und Versand von Werbebriefen
  • Agenturen für die Durchführung von Gewinnspielen
  • Marktforschungsunternehmen für die Durchführung von Marktforschungsstudien
  • Dienstleister für die Bereitstellung von Umfragetools
  • Werbenetzwerkbetreiber für Werbekampagnen und Anzeige von Onlinewerbung (Remarketing und Retargeting)
  • Dienstleister für die Auslieferung und Erfolgsmessung von Onlinewerbung
  • Betreiber von sozialen Medien für die Bereitstellung von Social Plugins

 

Von der Anbieterin eingesetzte Dienstleister müssen besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Sie erhalten nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erfüllung der Aufgaben erforderlich ist.

 

Bei dem Verdacht einer Straftat können personenbezogene Daten an Strafverfolgungsbehörden (Polizei, Staatsanwaltschaft) weitergegeben werden.

 

In der Zukunft kann nicht ausgeschlossen werden, dass Geschäftsanteile oder andere Vermögenswerte (z.B. Verträge) teilweise oder gänzlich an der oder von der Anbieterin auf Dritte übertragen werden oder sich Dritte an der Anbieterin nicht nur unwesentlich beteiligen. Bei solchen Transaktionen werden Nutzerinformationen gewöhnlich mitübertragen. Die Informationen unterliegen jedoch weiterhin dieser Datenschutzerklärung, sofern der Nutzer nicht im Einzelfall anderen Datenschutzerklärungen zugestimmt hat.

 

HINWEIS: Nutzungsdaten werden nach den Allgemeinen Nutzungsbedingungen öffentlich bekanntgegeben.

 

VII.  Angaben zu Ort und Dauer der Speicherung von Daten

 

  1. Ort der Speicherung

 

Grundsätzlich speichert und verarbeitet die Anbieterin personenbezogenen Daten in der Bundesrepublik Deutschland oder einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Unon. Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit kann es aber möglich und im Einzelfall erforderlich sein, dass Daten an Dritte in ein Land außerhalb der Europäischen Union weitegeleitet werden, in denen nicht das gleiche Datenschutzniveau wie innerhalb der Europäischen Union besteht. Soweit dies erfolgt, achtet die Anbieterin strikt auf die anwendbaren Datenschutzanforderungen und ergreift angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um sicherzugehen, dass personenbezogenen Daten der betroffenen geschützt und sicher sind.

 

  1. Dauer der Speicherung

 

Die Anbieterin speichert personenbezogene Daten grundsätzlich nur so lange, wie es für die jeweiligen Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Hiernach erfolgt eine Löschung, es seu denn, deren Aufbewahrung ist zur Erfüllung von handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten weiterhin notwendig.

 

Im Regelfall werden die Löschfristen nach diesen Kriterien festgelegt:

 

  • Daten zum Benutzerkonto nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses
  • Daten zum Newsletter nach dem Widerruf der Einwilligung
  • Daten über getätigte Bestellungen zehn Jahre nach Durchführung der Bestellung
  • Daten zu einer Anfrage an den Kundenservice in der Regel mindestens 3 Monate bis spätestens 10 Jahre nach Abschluss des Vorgangs

 

 

VIII. Rechte der Nutzer

 

Unsere Nutzer können jederzeit folgende Rechte geltend machen:

 

  1. Auskunft

 

Nach Art. 15 der Datenschutz-Grundverordnung können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

 

  1. Berichtigung

 

Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie die Berichtigung Ihrer Daten nach Art. 16 der Datenschutz-Grundverordnung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

 

  1. Löschung

 

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten nach Art. 17 der Datenschutz-Grundverordnung zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt. Zudem dürfen keine Vorschriften bestehen, die uns zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichten.

 

  1. Einschränkung der Verarbeitung

 

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 der Datenschutz-Grundverordnung zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Einschränkung der Verarbeitung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt.

 

  1. Widerspruch

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle eines berechtigten Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten.

 

  1. Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung

 

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung einzulegen. Das gilt auch für das mit einer Direktwerbung in Verbindung stehende Profiling. Ihren Widerspruch können Sie formfrei an uns richten, am besten an die in Ziffer II genannten Kontaktdaten unter Angabe des Stichworts „Widerspruch gegen die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten für Werbezwecke“

 

  1. Beschwerderecht

 

Sie sind berechtigt, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind.

 

  1. Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, in einem elektronischen Format zu erhalten.

 

  1. Widerruf Ihrer Einwilligung

 

Sie haben das Recht, eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten, welche Sie uns gegenüber erteilt haben, jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.05.2018, abgegeben haben. Am einfachsten können Sie eine von Ihnen erteilte Einwilligung widerrufen, indem Sie sich per E-Mail an unter Ziffer II genannten Kontaktdaten wenden. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf durchgeführten Verarbeitung Ihrer Daten.

(Fassung vom 27. August 2019)